Schwarmzeit

Die Bienen scheinen offensichtlich in Schwarmstimmung zu sein.

Bienenschwarm ist eingefangen und befindet sich jetzt in Kellerhaft.

Morgen zeigt es sich, ob sie von unserem Volk sind (die vorangegangenen Kontrollen der Völker deutete allerdings nicht drauf hin, dass diese schwärmen wollten).

Ableger

Heute wurden von den zwei stärksten Völker Ableger entnommen.

Durch das Bilden von Ablegern (man entnimmt dem Volk Waben und Bienen) gibt man der Königin mehr Platz zum Stiften (Eiablage). Auch sinkt dabei die Gefahr, dass sich die Königin aufgrund Platzmangel mit einem Teil des Bien auf den Weg macht, um sich eine neue Unterkunft zu suchen.

Neben diesem Grund ist es auch ein Mittel, die Varroabelastung im Bienenvolk zu reduzieren. Und mit etwas Glück ziehen sich die Ableger eine neue Königin heran – so dass wir ein neues Bienenvolk bekommen 🙂

Honig der etwas anderen Art

Kennt ihr es auch? Zuerst läuft einem der Honig vom Brot oder Weckle und ist überall nur nicht mehr dort wo er sein sollte? Oder: ihr öffnet das Glas voller Freude auf leckeren Honig und er ist hart wie Stein?

Deswegen haben wir nun etwas Neues für euch: Ihn mühevoller Handarbeit haben wir den Honig schön cremig gerührt.

Geschmack ist der Selbe, Aussehen und Konsistenz völlig anders.

(Auf dem Bild zu sehen: Waldhonig (linke), Feld-, Wald,- Wiesenhonig (mittig) und Lindenblütenhonig (rechts))

Kampf gegen die Varroamilbe

Heute und morgen soll das Wetter noch einmal richtig schön werden (Temperaturen über 15 Grad). Daher haben wir heute die Völker noch einmal gegen die Varroamilbe behandelt. Dieses Mal mit der Schwammtuchmethode.

Wir hoffen, dass wir damit die Anzahl der Milben noch einmal etwas verringern können, so dass es die Bienen leichter haben und besser durch den Winter kommen.

Die kalte Jahreszeit kommt

Unsere Bienen werden nun schon seit einigen Wochen kräftig gefüttert, so dass sie gut durch den Winter kommen und ausreichend Nahrung haben.

Und damit wir Alle gut und gesund durch die Zeit kommen, gibt es noch ausreichend Honig (Linden, “Feld-Wald-Wiesen”-Honig sowie Waldhonig).

Wer mag noch welchen? Einfach bei uns melden (500 g Glas für 6 EUR, 250 g Glas für 3,50 EUR – egal welche Sorte).